schicksal

Veröffentlicht auf von Selina

Eigentlich glaube ich an Schicksal. Daran, dass manche Sachen vorbestimmt sind, schon von Beginn an feststeht, dass sie einmal geschehen werden. Dass auch Menschen füreinander bestimmt sind. Dass jetzt schon sicher ist, was einst aus uns wird. Aber irgendwie wehre ich mich dagegen, daran zu glauben. Denn der Glaube an das Schicksal nimmt mir den Mut und die Lust zu kämpfen. Ich meine, wenn doch eh alles so kommt, wofür sollte ich mich dann bemühen? Es ist sinnlose Zeitverschwendung. Vor kurzem habe ich diesen spruch in der Zeitung gelesen: "Das Schicksal mischt die Karten. Aber du spielst sie." Ich weiß nicht was ich davon halten soll. Vielleicht ist es ja wirklich so, dass wir einen bestimmten Raum haben, in dem wir frei entscheiden können, aber alles was darüber hinaus geht, bleibt für uns verschlossen. Mein Bruder hat mir auch mal erzählt, dass jeder einen bestimmten Leistungsrahmen hat. Heißt zum Beispiel: Ich hab in der Schule den Leistungsrahmen zwei bis fünf. Egal wie sehr ich mich anstrenge, ich komme nicht auf eine eins, das beste was ich erreichen kann ist eine zwei. Und wenn ich überhaupt nichts tue und mich kein bisschen anstrenge, kann ich nicht auf eine sechs abrutschen. Nein, es bleibt bei einer fünf. Ob das stimmt weiß ich nicht, vom ganzen Leben weiß man nie ob etwas wirklich stimmt. Aber ich finde das ungerecht. Und auch das nimmt mir die Lust zu kämpfen. In meiem Leben ist vorbestimmt, dass ich nie besser als so und so sein werde, und egal wie sehr ich kämpfe, diese Grenze werde ich nicht überschreiten können. Ich werde weiter kämpfen, auch wenn andere immer besser sein werden als ich. Ist mir jetzt scheiß egal. Das Leben ist ungerecht. Aber sei auch du mal ungerecht und egoistisch. Damit meine ich nicht, dass wir jetzt zu absoluten Einsiedlern werden sollten. Nein, wir sollten weiterhin großzügig zu anderen sein. Aber manchmal müssen wir uns einfach an erste Stelle setzen. Sonst gehst du kaputt, mit der Zeit. Ich weiß das, glaubt mir.

Gestern war ich im Feld und hab nachgedacht. Festgestellt, dass ich extrem faul geworden bin. Dabei war ich doch immer so ein aktiver Mensch. Bin ich eigentlich immer noch, aber ich bekomm meinen Arsch einfach nicht hoch. Wenn er einmal oben ist, macht mir alles so unglaublich viel Spaß und ich bin echt lebensfroh, aber in letzter Zeit bekomm ich ihn immer seltener hoch. Ich hab beschlossen, mein Leben so zu verändern, dass ich mich insgesamt fitter und wohler fühle. Hatte den perfekten Plan und wusste auch, dass ich ihn durchstehe. Nicht zu viel vornehmen. Ich wollte mittags nicht mehr wegnicken, um abends dann schlafen zu können und am nächsten Tag dann nicht total fertig zu sein. Endlich mal aufräumen, keinen Fressattacken nachgeben, regelmäßig joggen gehn, Hausaufgaben vor allem anderen erledigen. Und vor allem am Tag nur maximal eine Stunde an den PC gehn. Das ist nämlich das, was mich letztendlich von allem abhält. Und ich weiß, ich hab schon so ein gewisses Verlangen nach Computer entwickelt. Deshalb seid nich' böse, wenn ich in nächster Zeit vielleicht nicht allzu viel bloggen werde. An manchen Tagen werde ich vermutlich gar nicht an den PC gehn, das erleichtert alles. Naja, auf jeden Fall wusste ich, dass ich das durchstehe. Ich war so verdammt motiviert, und dann heute morgen. Scheiße mann, es hat mich so fertig gemacht. Mein einziger Gedanke war, scheiße was ist los? Bitte wird alles gut. Ihr einziger Gedanke war, geh in die Schule, ich will nicht dass du wegen mir etwas verpasst. Aber ich liebe dich, verdammt. Bin dann trotzdem in die Schule und war total fertig. Mathe geschrieben, aber ich konnte meine Gedanken nicht ordnen und mich nicht konzentrieren. Geweint. Verdammt, jetzt wein' ich schon wieder, wenn ich daran denke, was heute Morgen war :'( Nachher gehe ich zu ihr und sage ihr, dass ich sie verdammt liebe.Und Greta, du bist so toll. Danke, dass du für mich da bist <333

 

 

DSC01900-Kopie-1.JPG
own photographie.
God damn, you're beautiful

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Oana 09/14/2010 17:31


Einfach nur suuper Text! So gefühlvoll!
Und du wirst es kaum glauben aber ich hab am Sonntag Abend als es so geschüttet hat genauso ein Bild gemacht! :)