eines tages vielleicht

Veröffentlicht auf von Selina

Okay, das wars. Es ist aus. Mit Eray und mir ist Schluss. Nach so kurzer Zeit, ich hatte das nie gedacht. Aber es war doch so: entweder wir überstehn diese zwei Wochen getrennt und sind wahnsinnig glücklich oder wir überstehn sie nicht und alles geht in die Brüche. Vor allem am anfang einer Beziehung.. hart. ich habs verkackt, ganz ehrlich. Eray hats' geschafft, aber ich hab in den zwei wochen einfach zu viel nachgedacht. und mir ist eben klar geworden, dass wir alles andere als perfekt sind - wie wir immer gedacht hatten. möglicherweise hätten wir einfach nicht zu viel planen sollen. ich weiß es nicht. vielleicht kannst du mir eines tages verzeihen, eray. verzeihen, dass ichs so verkackt hab. und gar nichts auf die reihe bekommen, einfach gar nix. du hast an eine größere sache gedacht, und ich anfangs auch. hast mich deinen freunden vorgestellt, deine schwester kenn ich jetzt und deinen vater sollte ich auch noch treffen. du kannst mich verstehn, sagst du. mir wärs lieber gewesen, du wärst ausgerastet, hättest mich angeschrien, als schlampe beschimpft und gehasst, für das was ich getan hab. das wäre so viel einfacher gewesen. es tut mir leid, eray, so leid. zu gerne wäre in in dieser perfekten welt geblieben, hätte alles dafür gegeben. aber ich kann doch auch nichts für mein Gefühle.

 

vergangenheit.jpg

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post